Weisse Schäferhunde von Meierhafe
Züchter für Weisse Schweizer Schäferhunde in Niedersachsen 

Welpen-Tagebuch

für den E-Wurf von Lotta und Jamie, geboren am 14.11.2017

Unten auf der Seite ist eine Gewichtstabelle eingefügt, die in den ersten Wochen täglich aktualisiert wird. Sonst sind die neuen Einträge immer oben zu finden. Fotos gibt es in der rechten Spalte, sie lassen sich durch Anklicken vergrößern.

22.11.

Heute haben die Welpen zum ersten Mal die große Kiste ausprobiert. Sie können sich da noch nicht so gut orientieren, und wenn Lotta säugen will, muss ich dabei sein, damit alle ihre Mama finden. Für die Nacht ziehen sie deshalb lieber wieder in die kleinere Wurfkiste.

21.11.

Schon eine Woche sind Lottas Welpen auf der Welt. Diese Zeit haben alle dazu genutzt, sich satt und rund zu trinken und dabei möglichst viel Gewicht zuzulegen. Der zuletzt geborenen Eefje ist das ganz besonders gut gelungen. Sie hat sich gleich an die Spitze der drei großen Mädels (Eefje, Eyla und Emma) gesetzt und kann diese Position seitdem behaupten. Dabei macht es ihr gar nichts aus, wenn sie ab und zu eine Mahlzeit auslassen muss. Die sechs Jungen liegen mit ihren Gewichten zwischen den großen und den  kleinen Mädels. Ich gehe mal davon aus, dass sich das noch ändert im Laufe der nächsten Wochen. Aber solange sich alle gut entwickeln und täglich agiler werden, kommt es gar nicht auf das Gewicht an. Ich wiege nur, um schnell zu merken, wenn jemand nicht richtig mithält. Ede, der nach der Geburt am leichtesten war, hat als Einziger schon sein Geburtsgewicht verdoppelt. Eigentlich hat er damit am meisten zugenommen.

20.11.

Alle Welpen sind gesund und zufrieden. Wenn Lotta zu säugen beginnt, nehme ich machmal die drei dicksten Welpen raus, damit erstmal die anderen ausreichend trinken können. Später kommen immer noch alle zum Zuge.

19.11.

Die Gewichtsunterschiede der Welpen werden größer, aber nicht, weil die Kleinen weniger Milch bekämen, sondern weil sie die großen Mengen offenbar nicht so gut vertragen und einzelne mit Durchfall reagieren. Es ist aber noch nicht wirklich besorgniserregend. Wir hoffen, dass sich ihre Verdauung bald wieder normalisiert, denn sonst sind alle ganz munter.

18.11.

Die Nasen der Welpen und die Ballen an ihren Pfoten werden täglich ein bisschen dunkler. Mit ihren Stimmen können sie durchdringend helle Schreie ausstoßen, aber auch in angenehmen tieferen Lagen vor sich hin grummeln. Wenn sie gerade zufrieden verdauen, kann das sehr schön klingen, wie ein mehrstimmiger Chorgesang, aber wenn alle elf schrill und fordernd losschreien, wünscht man sich, dass das ganz schnell wieder aufhört. Selber hören können sie sich ja noch nicht, erst mit etwa drei Wochen merkt man, dass sie auf Geräusche reagieren.

17.11.

Alle Welpen nehmen zu, was man nicht nur an der Gewichtstabelle erkennt, sondern auch daran, dass ich die Halsbänder schon zweimal größer stellen musste. Lotta liegt jetzt gern mal außerhalb der Wurfkiste. - Es sei ihr gegönnt! Den Kindern fehlt es jedenfalls an nichts, und sie braucht ab und zu eine Auszeit. Für kurze Spaziergänge ist sie auch schon wieder zu haben, aber Futter steht noch immer auf Platz eins ihrer Wunschliste.

16.11.

Dass Lotta eines ihrer Babys erdrücken könnte, scheint völlig ausgeschlossen, wenn man beobachtet, wie sie ihre Welpen zusammenhält und geschickt um sie herum robbt, um die richtige Position zu finden. Sie hat - wie schon während der gesamten Trächtigkeit - einen unbändigen Heißhunger und bekommt im Laufe des Tages viele kleine Mahlzeiten.

15.11.

Die erste Nacht verlief ausgesprochen ruhig im Vergleich zu den beiden letzten Würfen. - Indis Welpen waren eine Woche zu früh gekommen und Lottas letzte Welpen zum Teil sehr leichtgewichtig, deshalb waren wir in den ersten Tagen und Nächten immer mit den notwendigen Hilfestellungen beschäftigt. - Das ist diesmal nicht nötig, weil alle Welpen gleichmäßig kräftig sind und ganz allein den Weg zu den Zitzen finden. Lottas Milch begann schon ein paar Stunden nach der Geburt zu fließen, was man am rhytmischen Glucksen der Welpen erkennen kann. Wer satt ist, rollt zur Seite und macht Platz für andere. So sind alle elf erstmal gut zufrieden.

14.11.

Lotta brachte zwischen 9:15 Uhr und 15:00 Uhr sechs Rüden und fünf Hündinnen auf die Welt. Wir sind dankbar, dass alles ohne Komplikationen verlief und die Welpen gesund und kräftig sind. Lotta ist noch erschöpft, aber auch sehr zufrieden und erleichtert. - Sie wiegt wieder geschätzte 10 kg weniger.

Gewichtstabelle

die Welpen stehen hier in der Reihenfolge ihrer Geburt

Name

Farbe

Geburt

15.11.

16.11.

17.11.

18.11.

19.11.

20.11.

21.11.

22.11.

Erik

schwarz

463g

460g

518g

612g

648g

744g

784g

861g

930g

Emma

rot

532g

511g

540g

614g

690g

745g

790g

869g

937g

Emil

gelb

443g

445g

468g

514g

570g

600g

663g

707g

760g

Ede

blau

400g

420g

456g

514g

557g

674g

757g

804g

872g

Eick

braun

459g

488g

519g

552g

645g

738g

812g

821g

925g

Enzo

beige

436g

454g

498g

541g

620g

689g

742g

786g

862g

Elvis

grün

407g

430g

482g

534g

582g

651g

726g

791g

850g

Eyla

lila

500g

512g

540g

608g

679g

755g

813

891g

930g

Elsa

pink

452g

460g

490g

516g

550g

556g

634g

651g

703g

Edda

orange

454g

458g

473g

522g

562g

590g

658g

697g

761g

Eefje

neongrün

505g

520g

570g

625g

720g

800g

855g

954g

1006g